Home

Identitätstheorie Erikson

Erik H. Eriksons Identitätstheorie ist eingebettet in seine Theorie der lebenslangen Entwicklung, die er basierend auf Freuds Theorie der psychosexuellen Entwicklung Die erste Theorie, die dem Jugendalter eine ganz besondere Bedeutung für die Identitätsentwicklung zuspricht, ist die Theorie von Erik Erikson. Sie stammt aus den

Erik H. Erikson: Identität und Lebenszyklus SpringerLin

Erikson definiert Ich-Identität als Zuwachs an Persönlichkeitsreife, den das Individuum am Ende der Adoleszenz der Fülle seiner Kindheitserfahrungen entnommen haben 3.1 Erik H. Erikson Für Erikson ist die Identität eine bewusste Darstellung von sich selbst und Voraussetzung für eine kompetente Lebensführung. Er beschreibt Sigmund Freud und Erik Erikson sind hierbei zwei der bedeutendsten Theoretiker des vergangenen Jahrhunderts, die sich mit dem Prozess der Identitätsbildung bzw. der Erik H. Eriksons Identitätskonzept bietet nach wie vor eines der zentralen Grundlagenmodelle für die Entwicklung der Identität von Menschen über die Lebensspanne

Lothar Krappmann, der selbst zur Bekanntheit der Identitätstheorie Eriksons in Deutschland beigetragen hat, stellte jedoch die Gültigkeit des Modells angesichts Durch die von Rene Descartes entwickelte Erkenntnistheorie erfuhr die Identitätstheorie für das neuzeitliche Verständnis eine wesentliche Prägung. Mit seiner Identität wird von Erikson also als ein Konstrukt entworfen, mit dem das subjektive Vertrauen in die eigene Kompetenz zur Wahrung von Kontinuität und Kohärenz In Eriksons Entwicklungstheorie spielt die Beziehung eines Kindes zu seiner Umwelt eine bedeutende Rolle. Die Interaktion des Individuums mit der personalen und

Erikson war der Meinung, dass wir Menschen in jeder Phase einen Konflikt erleben, der als Wendepunkt in der Entwicklung, als Anreiz für die Evolution diene. Diese Zusammenfassung. Erik H. Erikson (1902-1994) ging nach seiner Ausbildung bei Anna Freud in Wien in die USA und wurde dort einer der bedeutendsten

Identitätsentwicklung aus Sicht der Psychologie - brgdomat

Study more efficiently for Erikson's Identitätstheorie at Universität Zu Köln Millions of flashcards & summaries ⭐ Get started for free with StudySmarte Identitätstheorien: Identitätstheorie nach Erik H. Erikson. Wie in den beiden vorherigen Kapiteln werde ich auch hier eine Identitätstheorie vorstellen und zwar Erik Erikson war ein Psychoanalytiker aus den USA, der eine weithin akzeptierte Theorie zur Persönlichkeitsentwicklung veröffentlicht hat. Wir alle durchleben einige 7 Eriksons Identitätstheorie 171 7.1 Kindheit und Epigenese der Identität 174 7.2 Adoleszenz und Identitätsbildung 179 7.2.1 Identitätsverwirrung 191 7.2.2 Identität Groß-/Kleinschreibung: wird nicht unterschieden.. Verknüpfung von Suchbegriffen: Und-Verknüpfung ist voreingestellt. Platzhalter: * für mehrere Zeichen _ für ein

Erik H. Eriksons Identitätstheorie - Zugl.: Diss ..

  1. Athena, Oberhausen Noack J (2005) Erik H. Eriksons Identitätstheorie. Athena, Oberhausen Zurück zum Zitat Parin P (1980) Rezension zu Lebensgeschichte und
  2. IDENTITÄTSTHEORIE ERIK H. Eriksons - EUR 1,50. FOR SALE! Das Buch weißt Altersspuren (gilb) auf. Die Bindung ist intakt. Keine Notizen. 20344299440
  3. Identitätstheorien. Für Erik Erikson, der den durchsetzungsfähigsten Versuch zu einer psychologischen Identitätstheorie unternommen hat, besteht das Kernproblem der
  4. Als Klassiker der Identitätstheorie aus einer sozialpsychologischen Perspektive kann Erik H. Erikson (1902-1994) gelten. Die vorliegende Arbeit stellt eine Rekonstruktion der Theorie von Erikson dar. Zum einen, indem die Konzepte und Begriffe aus seinem Werk herausgearbeitet und zu einer kohärenten Darstellung integriert werden, und zum.
  5. Identität als inflationärer Begriff wird in einer nahezu unüberschaubaren Vielfalt von Zusammenhängen, Bedeutungen und Fachdisziplinen verwendet. Um sich die Bedeutung und die theoretischen Wurzeln solch vielschichtiger Begriffe zu vergegenwärtigen,..

Identitätstheorien. Für Erik Erikson, der den durchsetzungsfähigsten Versuch zu einer psychologischen Identitätstheorie unternommen hat, besteht das Kernproblem der Identität in der Fähigkeit des Ichs, angesichts des wechselnden Schicksals Gleichheit und Kontinuität aufrechtzuerhalten (1964, S. 87). An anderer Stelle definiert e klassische Identitätstheorie von Erik Erikson (1902-1994). Als psychoanalytisch orientierter Entwicklungspsychologe geht Erikson ähnlich wie Sigmund Freud davon aus, dass die Entwicklung des Selbst stark von den Erfahrungen einer Person mit seinen familialen Bezugspersonen beeinflusst wird. Jedoch erweitert Erikson diese Auffassung, indem er zusätzlich diejenigen Auseinandersetzun-gen und. Athena, Oberhausen Noack J (2005) Erik H. Eriksons Identitätstheorie. Athena, Oberhausen Zurück zum Zitat Parin P (1980) Rezension zu Lebensgeschichte und historischer Augenblick. Psyche - Z Psychoanal 34:652-656 Parin P (1980) Rezension zu Lebensgeschichte und historischer Augenblick. Psyche - Z Psychoanal 34:652-656 Zurück zum Zitat Rifkin J (2000) The age of access. theorien. Für Erik Erikson, der den durchsetzungsfähigsten Versuch zu einer psychologischen Identitätstheorie unternommen hat, besteht das Kernproblem der Identität in der Fähigkeit des Ichs, angesichts des wechselnden Schicksals Gleichheit und Kontinuität aufrechtzuerhalten (1964, S. 87). An anderer Stelle definiert er Identität.

Abb. 2: Eriksons Stufenleiter der Entwicklung zur Ich-Identität Es hat den Anschein, als habe das Jugendalter - auch - für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Identitätsbildung eine besondere Bedeutung, und als bestün-den hier noch größere Herausforderungen als bei anderen Heranwachsenden. Die- ser Band enthält deshalb auch einen Beitrag von Klaus HENNICKE zu den Be. Der Begriff Rollendiffusion wurde vor allem durch Erikson geprägt, allerdings wird auch häufig der Begriff Identitätsdiffusion verwendet. Im Prozess der Selbstfindung beziehungsweise der Identitätsfindung stellen sich Jugendliche die Frage, wer sie sind, wer sie sein möchten, wie sie von Mitmenschen gesehen werden. Die Gesellschaft hat Erwartungen, dadurch wird der Jugendliche. Die Identitätstheorien nach G. H. Mead, E. Goffman und L. Krappmann - Pädagogik / Wissenschaft, Theorie, Anthropologie - Essay 2010 - ebook 2,99 € - GRI Als Klassiker der Identitätstheorie aus einer sozialpsychologischen Perspektive kann Erik H. Erikson (1902-1994) gelten. Die vorliegende Arbeit stellt eine Rekonstruktion der Theorie von Erikson. Identitätstheorie bei Erikson und Freud | Anonym, Anonymous, Anonynomos, Anonymus, Von | ISBN: 9783656204077 | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch Amazon

Eriksons mehr die psychologischen Aspekte fokussiert. 2.1. Geist , Identität und Gesellschaft - Das Konzept der Identität nach George H. Mead Meads Theorie ist als eine der grundlegenden Arbeiten in den sozialwissenschaftlichen Theorien zur Identität zu erwähnen (vgl. Wegener 2010, S. 55). Ein zentrales Element der Theorie Meads zur Identitätsentwicklung ist die Fähigkeit zur. 2.1 Die Identitätstheorie nach Erikson . Basierend auf der Psychoanalyse Sigmund Freuds, der sich der Beschreibung der kindlichen Entwicklung als eine Aufeinanderfolge psychosexueller Phasen annahm, erweiterte Erikson diesen Ansatz in den 50er und 60er Jahren und prägt durch seine Überlegungen die psychologische Forschung zur Identität noch bis heute sehr stark. Er gilt damit als Vater. andererseits um die Patchwork- Identitätstheorie nach Heiner Keupp. Alle Modelle beschreiben, wie und unter welchen Bedingungen es möglich ist eine gelungene Identität auszubilden, allerdings mit sehr unterschiedlichen An-sätzen. 2.1 Das Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung nach Erikson

The Stages of Psychosocial Development According to Erik HIdentitätstheorie bei Erikson und Freud - Hausarbeiten

Identitätstheorie bei Erikson und Freud. Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Sigmund Freud und Erik Erikson sind hierbei zwei der bedeutendsten Theoretiker des vergangenen Jahrhunderts, die sich mit dem Prozess. eBook Shop: Identitätstheorie bei Erikson und Freud von Anonym als Download. Jetzt eBook herunterladen & bequem mit Ihrem Tablet oder eBook Reader lesen Identität ist für die Schule eine der zentralen Aufgaben, deren Entwicklung gefördert werden muss. Vor diesem Hintergrund wird die Fragestellung untersucht, welche Bedeutung die Bewegung für die Entwicklung der Identität besitzt und ob Identität in den Konzepten der Bewegten Schule entwickelt werden kann. Dazu werden die psychoanalytische Identitätstheorie von Erikson, die.

Identitätstheorie bei Erikson und Freud - GRI

Für Erik Erikson, der den durch-setzungsfähigsten Versuch zu einer psychologischen Identitäts-theorie unternommen hat, besteht das Kernproblem der Identität in der Fähigkeit des Ichs, angesichts des wechselnden Schicksals Gleichheit und Kontinuität aufrechtzuerhalten (1964, S. 87). An anderer Stelle definiert er Identität als ein Grundgefühl: Das Ge- fühl der Ich-Identität ist. Erikson teilt seine Identitätstheorie in Entwicklungsabschnitte bzw. in psychosoziale Krisen ein. In jeder Phase gilt es, eine Krise [81] zu bewältigen, die den Aufstieg in die nächste Phase zulässt. Jede Phase, die der Mensch bis zum Erwachsenenalter hin durchlebt, wirft Wendepunkte in seiner Identitätsentwicklung auf. Die Überwindung jeder Krise bedeutet einen Abschluss jener Phase zu. 1.1 Die Identitätstheorie von Erik H. Eriksons (Folie 8 & 9) Erik H. Erikson beschreibt in seiner psychosozialen Theorie die Spannungsfelder zwischen den Bedürfnissen und Wünschen eines Individuums und den sich im Lebensverlauf permanent verändernden Anforderungen der sozialen Umwelt. Das Modell umfasst acht Krisen, die jedes Individuum im Verlaufe seines Lebens durchläuft und sich aktiv.

Identitätstheorie, empirische Identitätsforschung und die postmoderne armchair psychology Straub, Jürgen Veröffentlichungsversion / Published Version Zeitschriftenartikel / journal article Zur Verfügung gestellt in Kooperation mit / provided in cooperation with: Verlag Barbara Budrich Empfohlene Zitierung / Suggested Citation: Straub, J. (2000). Identitätstheorie, empirische. Identitätstheorie bei Erikson und Freud - Ebook written by Matthias. Read this book using Google Play Books app on your PC, android, iOS devices. Download for offline reading, highlight, bookmark or take notes while you read Identitätstheorie bei Erikson und Freud An manchen Stellen führt ihn sein Grundverdacht gegen die Verwendung des Identitätskonzeptes auch zu weitgehenden Spekulationen, etwa wenn er versucht, den Ursprung von Erik Eriksons Identitätstheorie im Werk C.G. Jungs zu identifizieren. Obwohl er diese Verbindung nicht wirklich zeigen kann, wie er selbst zugibt, hält er an ihr fest, letztlich um die Identitätstheorie Eriksons mit Hilfe.

Video: Kritik am Identitätskonzept von Erik H

Junge Menschen brauchen heute länger, um erwachsen zu werden. Von den Risiken der neuen Entwicklungsphase Emerging Adulthood und ihrer Bedeutung für die therapeutische Versorgung Identitätstheorie bei Erikson und Freud, eBook epub (epub eBook) bei hugendubel.de als Download für Tolino, eBook-Reader, PC, Tablet und Smartphone Identitätstheorie bei Erikson und Freud. Matthias. GRIN Verlag, May 30, 2012 - Social Science - 18 pages. 0 Reviews. Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Sigmund Freud und Erik Erikson sind hierbei zwei der bedeutendsten Theoretiker des vergangenen Jahrhunderts. Sie scheinen sich nicht im lokalen IP-Bereich der Hochschule zu befinden. Erik H. Eriksons Identitätstheorie / Juliane Noac

Erik H. Eriksons Identitätstheorie ist eingebettet in seine Theorie der lebenslangen Entwicklung, die er basierend auf Freuds Theorie der psychosexuellen Entwicklung als eine Abfolge. Eine kurze Zusammenfassung der verschiedenen Entwicklungsstufen eines Menschen nach Erik Erikson.Die hier dargelegten Informationen sollen nur einen kleinen. Stufe in Eriksons Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung (Jugendalter) und steht der Identitätsdiffusion gegenüber: Identität bedeutet nach Erikson (1994), dass man weiß, wer man ist und wie man in diese Gesellschaft passt. Aufgabe des Jugendlichen ist es, all sein Wissen über sich und die Welt zusammenzufügen und ein Selbstbild zu formen, das für ihn und die Gemeinschaft gut ist. Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Sigmund Freud und Erik Erikson sind hierbei zwei der bedeutendsten Theoretiker des vergangenen Jahrhunderts, die sich mit dem Prozess der Identitätsbildung bzw. der Frage nach dem Ich beschäftigt haben1

Die Identitätstheorie von George Herbert Mead mit ihrer zentralen Unterscheidung zwischen I und me etwa wäre hier anzusiedeln. In einer langen Linie von René Descartes, über John Locke bis zu den aktuellen Neurowissenschaften lässt sich zweitens Identität auch als eine Leistung des Denkens konzipieren. In der reflexive[n] Rationalität (ebd., 571) des cogito ergo sum bildet das. Ingrid Jungwirth (2006): to make one battle and one strategy out of a bewildering number of skirmishes - Weiße Normativität und Identität in Erik H. Eriksons Identitätstheorie. In: Bechhaus-Gerst, Marianne/Gieseke, Sunna (Hrsg.): Koloniale und postkoloniale Konstruktionen von Afrika und Menschen afrikanischer Herkunft in der deutschen Alltagskultur. Frankfurt/M: Peter Lang. Identitätstheorie bei Erikson und Freud (German Edition). Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Soziologie - Individuum, Gruppe, Gesellschaft, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Sprache: Deutsch, Abstract: Sigmund Freud und Erik Erikson sind hierbei zwei der bedeutendsten Theoretiker des vergangenen Jahrhunderts, die sich mit dem Prozess der Identitätsbildung bzw. Your. Identitätstheorie bei Erikson und Freud - 1. Auflage. (eBook epub) - bei eBook.de. Hilfe +49 (0)40 4223 6096 Suche eBooks . Bestseller Neuerscheinungen Preishits ² eBooks verschenken . Biografien Business.

Identitätstheorie bei Erikson und Freud Hochschule Friedrich-Schiller-Universität Jena Note 1,3 Jahr 2011 Seiten 18 Katalognummer V194869 ISBN (eBook) 9783656202745 ISBN (Buch) 9783656204077 Dateigröße 500 KB Sprache Deutsch Anmerkungen Schlagwort ISBN (Buch) 9783638727143 Dateigröße 1303 KB Sprache Deutsch Anmerkungen Die Arbeit zeigt und erläutert das achtphasige Stufenmodell nach. Erik H. Eriksons Identitätstheorie (Juliane Noack) (2005) ISBN: 9783898962322 - Neuware - Identität als inflationärer Begriff wird in einer nahez Auf die einflußreichen Arbeiten von Erikson, der seine Identitätstheorie mit und gegen Freud entwickelt, sei lediglich hingewiesen.7 Offenkundig ist auch in diesem Fall, daß Eriksons Iden-titätsdenken an der konflikt- und krisenträchtigen Erfahrung von Differenz, wie sie Freud in seinen beiden psychologischenTopiken und seiner dynamischen Theorie psychologi scher Kräfteverhältnisse auf.

Identitätstheorie - Konkurrenztheorie - Klasiker der

Download erikson lebenszyklus for FREE. All formats available for PC, Mac, eBook Readers and other mobile devices. 10.1007%2F978-3-531-92196-9_3.pdf - 37 Erik H. Erikson: Identität und Lebenszyklus Juliane Noack Einleitung Erik H. Eriksons Identitätstheorie ist eingebettet in seine.. - Erikson, E.H. (1966): Identität und Lebenszyklus. Als Klassiker der Identitätstheorie aus einer sozialpsychologischen Perspektive kann Erik H. Erikson (1902-1994) gelten. Die vorliegende Arbeit stellt eine Rekonstruktion der Theorie von Erikson dar. Zum einen, indem die Konzepte und Begriffe aus seinem Werk herausgearbeitet und zu einer kohärenten Darstellung integriert werden, und zum anderen, indem seine Theorie der Identität in den. Identität - Bewegung - Schule Identitätstheoretische und bewegungspädagogische Sichtweisen und Analysen Von der Fakultät für Geistes- und Erziehungswissenschafte

Eberbacher Impulse: Psychische Erkrankungen des Menschen

Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung - Wikipedi

Eriksons Identitätstheorie ist eingebettet in seine Theorie der lebenslangen Entwicklung, die er basierend auf Freuds Theorie der psychosexuellen Entwicklung als eine Abfolge psychosozialer Entwicklungsstufen konzipiert und eine gesetzmäßige. Identität und Lebenszyklus; Autor(en): Erik H. Erikson; Verlag: Suhrkamp (Frankfurt am Main) Auflage / Edition: (1973) ISBN: 978-3-518-07616-3. TU. Die Identitätstheorie von Erikson baut laut der Pädagogin Noack (2005, S. 96) auf seiner Theorie der psychosozialen Entwicklung auf. Dabei bedient er sich nach Aussage der Autorin des Begriffs der Epigenese (ebd.). Dieser Begriff aus der Embryologie basiert auf der Annahme, dass jedes Organ seine eigene Entstehungszeit und seinen eigenen Entstehungsort hat (ebd.). Als Konsequenz folgt. Erikson ist ein Psychologe, ein Entwicklungspsychologe, um genau zu sein. Er spaltete sich von Freud und seiner psychosexuellen Theorie ab, nahm die wesentlichsten Aspekte (Dreiinstanzenmodell: Ich, Über-Ich, Es) heraus und kam zur psychosozialen Theorie. Er begründete das epigenetische Prinzip (das Stufenmodell), und gerade hier kommt die Identität zum Ausdruck. Hier noch weitere Links. Für Erik Erikson, der den durchsetzungsfähigsten Versuch zu einer psychologischen Identitätstheorie unternommen hat, besteht das Kernproblem der Identität in der Fähigkeit des Ichs, angesichts des wech­selnden Schicksals Gleichheit und Kontinuität aufrechtzuerhalten (1964:87). Die Konzeption von Erikson ist in den 1980er Jahren teilweise heftig kritisiert worden. Die Kritik bezog.

Der Begriff Selbstbewusstsein bei F

Der Begriff der Identität bp

Das Interesse an der Identitätstheorie von Erikson hält in der Psychoanalyse unvermindert an. 2010 hat Peter Conzen die psychoanalytische Identität für Forum Psychoanalyse aufbereitet. Rasch voranschreitende Prozesse der Individualisierung, Pluralisierung und Globalisierung eröffnen den Individuen heute neue Spielräume des Selbsterlebens und der Selbstdarstellung. Allerdings stellt die. Erikson, Erik H. (1902−1994), [HIS, EW, KLI], Erik Homburger Erikson wurde in Frankfurt geboren.Seine Mutter war Dänin, mit elf Jahren wurde er von dem Kinderarzt Teodor Homburger adoptiert. Homburger begann eine künstlerische Ausbildung, lernte in Wien die Psychoanalyse kennen und absolvierte eine Lehranalyse bei Anna Freud.In Wien absolvierte er ebenfalls eine päd

Die Identitätstheorien nach G

Identität - Lexikon der Psychologie - Spektrum

Identität und Selbst [engl. social identity theory; lat. idem derselbe], [PER, SOZ], die Theorie der sozialen Identität (TSI) wurde von Tajfel (1978) und Tajfel & Turner (1979, 1986) als ein theoret.Rahmenkonzept zur Analyse von Intergruppenprozessen konzipiert. Die Theorie wurde zwar mehrfach modifiziert, blieb aber in ihrem Kern erhalten 6. Identitätstheorie des Symbolischen Interaktionismus (Mead, Goffman) (02.12.) 7. Persönliche und soziale Identität (Krappmann, Habermas) (09.12.) 8. Biographische Entwicklung und Identität (Erikson) (16.12.) III. Die Zweite Moderne 9. Geschlecht als soziale Konstruktion (Butler, u. a.) (13.01.) 10. Das Patchwork der Identität in der. Welche IdentitätsTheorie für Studienarbeit Mediensozialisation Mead, Eriksson oder Krappmann? Leiff Erikson würd ich wählen. 1 Kommentar 1. AlbaLoba Fragesteller 27.11.2015, 11:53. Es geht um Erik Erikson. 0 Weitere Antworten zeigen Ähnliche Fragen. Pädagogik Vorabi-Klausur? Ich schreibe morgen eine Päda Klausur, es wird höchstwahrscheinlich ein Sachtext sein den wir natürlich. Dies ist der Kern der Identitätstheorie Eriksons, die also um das Problem kreist, wie sich Individuen kohärent und kontinuierlich Orientierung im sozialen, ethischen und phys ischen Raum v erschaf fen können. In gewisser Weise ist daher der Identitätsbegriff nur verständlich, wenn er von extremen Orientierungs-problem en her gedac ht wird. Identität ist s ozusagen der »ges unde.

Dissoziative Identitätsstörung | Self-Publishing bei GRIN

If you are masi confused PDF Erik H. Eriksons Identitätstheorie (Pädagogik: Perspektiven und Theorien) ePub with the invention of the analog, PDF kindle you can contact us and check out the book you now this is an analog rekapan Erik H. Eriksons Identitätstheorie (Pädagogik: Perspektiven und Theorien) PDF Online You can improve the quality of your life by reading Erik H. Eriksons. Dieser Ansatz hat seinen Ursprung in der humanistischen Psychologie und der Identitätstheorie nach Erikson sowie in Arbeiten von Siegmund Freud und Carl Gustav Jung. Das klingt nach kompliziertem theoretischen Überbau, doch im Kern heißt es einfach Mensch zu sein. Es heißt, das Grundbedürfnis jedes Menschen nach Sicherheit, Verständnis und Wertschätzung zu stillen. Den Menschen. 1 1 Ziel der Projektarbeit In der Landesverordnung über die höhere Berufsfachschule (LVO HBF) heißt es zur Projektarbeit in § 10 (1): (...) Im Lernbereich Abschlussprojekt fertigen di Juliane Noack (2005): Erik H. Eriksons Identitätstheorie. Oberhausen: Athena. Dieser Artikel basiert ursprünglich auf dem Artikel Stufenmodell der psychosozialen Entwicklung aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported